Gegrillte scharfe Auberginenfilets

aubergine roasted spicy filets (2)

Plant-based und cholesterinarm zu essen heißt nicht automatisch, dass von nun an das Grillen im Sommer nicht mehr möglich ist. Im Gegenteil, dadurch eröffnen sich einmal wieder mehr Möglichkeiten, um sich selbst (und den anderen) zu bewiesen, wie viele verschiedene Gerichte es für Veganer gibt. Einer meiner Lieblinge fürs Grillen ist ganz bestimmt die Aubergine!

Nein, Veganismus und Grillen schließen sich nicht aus!

Ich denke die Grillsaison ist eröffnet, richtig? Als ich Vegetarierin wurde und mich dann hauptsächlich plant-based ernährt habe, dachte ich, dass das Grillen in Zukunft für mich nicht sehr viel Essbares abwerfen wird. Gott sei Dank bin ich hier falsch gelegen. Es gibt viele verschiedene Dinge, die Vegetarier oder auch Veganer bei einer Grillerei essen können: Es gibt immer die Option, leckere und nahrhafte Salate zuzubereiten, nicht nur für die vegetarischen Gäste, sondern auch für alle anderen. Man kann außerdem Schwammerl, Zucchini, Aubergine, Paprika, Mais und viele verschiedene Teige wie Polentaschnitten auf den Grill legen. Natürlich könnte man auch Tofu grillen, allerdings vermeide ich Soja so gut es geht, da es für den Hormonhaushalt nicht sonderlich gut ist und sich außerdem auf mein Hautbild negativ auswirkt. Darum versuche ich auch alle anderen fertigen Produkte, die es mittlerweile en masse für Vegetarier und Veganer auf dem Markt gibt, da ich ja mittlerweile weiß, wie viele andere leckere Alternativen es gibt. Ein Beispiel dafür sind diese gegrillten Auberginenfilets. Man muss sie freilich nicht unbedingt auf einen Grill legen, sie werden auch im Ofen extrem lecker!

Zutaten für 2 Personen:

1 Aubergine

1 Handvoll frischer Koriander

2-4 Esslöffel Olivenöl

Paprika-Pulver

Chili-Flocken

Salz

Pfeffer

aubergine roasted spicy filets (3)

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Aubergine in Scheiben schneiden und diese in eine Auflaufform legen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Chili-Flocken bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.

Die Aubergine nun für ca. 30-40 Minuten in den Ofen geben bis sie weich und damit essfertig sind.

Mit einem saftigen Salat oder gesundem Getreide wie Quinoa oder braunem Reis servieren. Falls ihr euch für das Getreide entscheidet, dann achtet darauf, dem auch eine gute Würze zu verleihen. Ich gebe gerne Zitronensaft, Tahina oder Tamari dazu. Seid einfach kreativ und nehmt den Zusatz, den ihr am meisten mögt!

Saison: Sommer, Herbst

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply


*