Karfiol-Brötchen

buns cauliflower (2)

Das ist der perfekte Nachmittagssnack: kohlehydratarm, total lecker, gesund und schmeckt mit allen Aufstrichen und Gemüsesorten, die ihr zuhause habt. Die Hauptzutat dieser Brötchen ist Karfiol und erinnert deshalb ein bisschen an den Boden von Karfiol-Pizza, schmeckt aber trotzdem etwas anders. Diese Brötchen sind vegan, man braucht also keine Eier dafür, wodurch sie gleichzeitig cholesterinfrei sind, da auch sonst keine tierischen Produkte verwendet werden!

Warum ist Karfiol gesund?

Karfiol ist ballaststoffreich und beschert einem daher für lange Zeit ein sattes Gefühl im Magen, während er aber gleichzeitig kalorienarm ist. Er liefert Vitamin C und K und enthält Mineralien und Spurenelemente wie Kalium oder Magnesium. Verglichen mit anderen Gemüsen aus der Familie der Kohlgewächsen, ist der Karfiol sehr leicht verdaulich.

Ich mache diese Brötchen wirklich gerne, entweder um sie selbst als Snack bei der Hand zu haben oder um sie zu einem Sommerevent wie Picknick oder Grillerei mitzunehmen.

Zutaten für 12 Brötchen:

1 Karfiol (ca. 700g)

6 Esslöffel Vollkornmehl

2 Esslöffel geschrotete Leinsamen

1 Esslöffel Chia-Samen

1 Teelöffel Olivenöl

2 Teelöffel getrockneter Basilikum

1 Teelöffel getrockneter Rosmarin

1 Teelöffel getrockneter Oregano

Salz

buns cauliflower (1)

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Die Leinsamen und Chia-Samen vermischen, in einem Mini-Zerkleinerer (oder einem anderen ähnlichen Gerät) mahlen, bis eine Art Mehl entsteht. Dann die Mischung mit 9 Esslöffel Wasser mischen und beiseite Stellen, bis sich eine Art Gel bildet. Das dauert ca. 10 Minuten.

Die Karfiolröschen waschen, in eine Küchenmaschine geben und mixen bis sie wie Reis aussehen. In eine große Schüssel geben, alle anderen Zutaten hinzufügen und gut vermischen. Die Mischung jetzt mit den Händen so lange kneten, bis ein Teig entsteht. Dieser Schritt ist sehr wichtig, weil man all das Wasser herauspressen muss, das im Karfiol-Reis enthalten ist.

Nun Brötchen formen und auf einem Backblech mit Backpapier auflegen. Für ca. 1 Stunde in den Ofen geben. Die Brötchen immer wieder einmal mit einem Pfannenwender niederdrücken, weil sie sonst zu weich bleiben würden.

Nach ca. 50 Minuten den Ofen auf 200°C stellen. Nach weiteren 10 Minuten sollten die Brötchen fertig sein. Die Karfiol-Brötchen auf dem Blech vollständig auskühlen lassen. Danach vorsichtig vom Papier ablösen. Es ist wichtig, sie erst runter zu geben, wenn sie kalt sind, da sie ansonsten zu weich wären und auseinander fallen würden.

Tipp: Die Brötchen schmecken toll mit selbstgemachtem Hummus!

Saison: Frühling, Sommer, Herbst

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply


*