Rote Rüben-Rosmarin-Hummus

hummus beetroot and rosemary (4)

Ich muss hier verkünden, dass ich aufgehört habe, fertigen Hummus zu kaufen. Ich mache keinen Witze. Seit ich hin und wieder selbst Hummus gemacht habe, mag ich die fertigen Varianten nicht mehr, weil sie einfach viel zu künstlich und versalzen schmecken. Als ich das erkannt habe, war ich etwas traurig, weil ich dachte, dass es großen Aufwand bedeuten würde, Hummus immer selbst zu machen. Fakt ist aber, dass das nicht stimmt. Er ist schnell zubereitet und es kommt sogar günstiger als den fertigen Hummus im Geschäft zu kaufen. Warum also sollte ich nicht diesen Weg wählen und die fertigen Produkte nicht einfach weglassen, die Zutaten enthalten, die ich allein für sich nicht zu mir nehmen würde? Da ich aber nicht immer die gleiche Art von Hummus essen möchte, habe ich ein Rezept mit Roten Rüben und Rosmarin kreiert, das ich wirklich gerne mag und ich hoffe, euch geht es auch so. Wenn ihr diesen Post weiter lest, werdet ihr außerdem einige interessante Fakten über Rote Rüben und ihre gesundheitlichen Vorteile erfahren!

Rote Rüben und ihre Wirkung auf die Gesundheit

Rote Rüben oder auch Rote Beete haben einen wirklich hohen Nährstoffgehalt, während sie aber auf der anderen Seite sehr kalorienarm sind, da sie zu ca. 90% aus Wasser bestehen. Rote Rüben enthalten wichtige Mineralien und Spurenelemente, wie zum Beispiel Magnesium, Kalium, Eisen und Phosphor und liefern Vitamine C, B, Folsäure und Antioxidantien.

Wegen ihres Eisengehalts, sagt man den Roten Rüben nach, dass sie sich positiv auf den Eisengehalt auswirken, was vor allem dann zum Tragen kommen kann, wenn man unter Eisenmangel leidet. Ich trinke sehr gerne Rote Rüben Saft, unter anderem wegen meiner Eisenwerte. Der Geschmack dieses Safts ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, allerdings bin ich bei dem Punkt angelangt, an dem ich ihn gerne mag und ich habe immer eine Packung Bio-Rote Rüben Saft in meinem Kühlschrank.

Da es möglich ist, Rote Rüben längere Zeit an kühlen Orten zu lagern, sind sie oftmals das ganze Jahr in den Geschäften erhältlich.

Zutaten für 1 große Schüssel:

1 Dose Kichererbsen

1 große gekochte Rote Rübe

1 Zweig frischer Rosmarin

1 Knoblauchzehe

3 Teelöffel Tahina

2 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel

6 Esslöffel Wasser

3 Esslöffel Olivenöl

1 Teelöffel getrockneter Basilikum

1 Prise Kümmel

1 Prise Paprikapulver

1 Prise Chiliflocken

Salz

Pfeffer

hummus beetroot and rosemary (1)

Zubereitung:

Knoblauch in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne anrösten. In der Zwischenzeit die Kichererbsen sieben und abspülen.

Alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und passieren bis ein cremiger Aufstrich ensteht. Etwas mehr würzen, falls notwendig, und noch einmal passieren. Mit gesundem Vollkornbrot und Gemüse genießen!

Saison: Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*