Pizza-Schnecken und die Vorteile von Vollkornmehl

pizza rolls (2)

Das ist ein Rezeptvorschlag für eines der besten Partygerichte. Ich kenne eigentlich niemanden, der den Geschmack von Pizza nicht mag und deshalb sind diese Pizzaschnecken ideal für ziemlich alle, egal welche Diät verfolgt wird. Für Paleo-Esser oder Leute mit Zöliakie müsste man allerdings die Mehlsorte ändern, aber das würde ja für die Zubereitung keinen großen Aufwand bedeuten. Wie ich schon in meinem Post für die Leinsamen-Pizza geschrieben habe, mag ich traditionelle Pizza nicht mehr so gerne, weil sie etwas schwer im Magen liegt und oftmals einfach ungesund ist mit all dem Käse und dem weißen Mehl. Das ist allerdings nicht der Fall für meine eigenen Pizzaschnecken, da sie aus Vollkornmehl gemacht sind und keine Milchprodukte wie Käse verwendet werden. Ich mag sie wirklich gerne und ich hoffe, das trifft auch auf euch zu!

Welchen Vorteil bringt Vollkornmehl?

Verglichen mit weißem Mehl enthält die Vollkornvariante viel mehr Ballaststoffe, die positive Auswirkungen auf unsere Verdauung haben und uns außerdem länger satt machen. Zudem enthalten die Getreidesamen Vitamin B und wichtige Mineralien wie Magnesium, Eisen und Zink, die das Vollkornmehl viel gesünder als das leider meist verwendete weiße Mehl sein lassen. Ein anderer wichtiger Aspekt ist, dass der Proteinanteil im Vollkornmehl viel höher ist, das gleiche gilt für die genannten Ballaststoffe, Eisen und Magnesium. Problematisch ist beim weißen Mehl außerdem, dass es für die Regulation des Blutzuckerspiegels nicht unbedingt vorteilhaft ist, weil die Kohlehydrate weit weniger komplex sind als bei Vollkornmehl. Dass der Blutzuckerspiegel konstant bleibt, ist aber sehr wichtig für das Gehirn und den Energiehaushalt, zudem bewahrt uns das vor plötzlichen Heißhungerattacken. Ich denke, die Vorteile von Vollkornmehl sind selbst in so kurz dargelegter Form ersichtlich. Kurz und bündig gesagt liefert uns die Vollkornvariante verschiedene und wichtige Nährstoffe, die bei der Verarbeitung zu weißem Mehl verloren gehen.

Zutaten für ca. 20 Pizza-Schnecken:

400g Vollkornmehl

1 Päckchen Trockenhefe

2 Esslöffel Olivenöl

1-2 Teelöffel Salz

250ml warmes Wasser

Für die Sauce:

250ml neutrale Tomatensauce

1 Teelöffel Basilikum

1 Teelöffel Oregano

1 Teelöffel Bierhefe oder Nährhefe

Salz

Pfeffer

Für die Füllung:

6 Esslöffel Mais

4 Scheiben Aubergine

1 kleine Zucchini

ein paar schwarze Oliven

pizza rolls (6)

Zubereitung:

Vollkornmehl in eine Rührschüssel geben, in der Mitte eine Mulde bilden und Hefe darin mit etwas Wasser auflösen. Langsam Olivenöl und mehr und mehr Wasser zugeben und alles zu einem Teig verkneten. Dafür einfach die Hände verwenden oder auch die Küchenmaschine. Die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken, an einen warmen Ort stellen (ich würde direktes Sonnenlicht empfehlen) und für ca. 30 Minuten rasten lassen.

In der Zwischenzeit die Zutaten für die Tomatensauce vermischen und das Gemüse in sehr kleine Stückchen schneiden.

Nach 30 Minuten sollte sich der Teig in der Menge zumindest verdreifacht haben.

Den Ofen nun auf 220°C vorheizen.

Den Teig in zwei gleich große Stücke schneiden und diese jeweils mit einem Nudelholz flach ausrollen. Mit Sauce bestreichen und Gemüsestückchen darauf verteilen. Den Teig nun einrollen, bis er optisch einer Roulade gleicht. Die Pizzarolle in ca. 3cm-dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Pizzaschnecken für ca. 20 Minuten in den Ofen geben.

Saison: Sommer, Herbst

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*