Gesunder Marillenkuchen

cake apricot (3)

Da heute mein 22. Geburtstag ist, möchte ich mit euch das Rezept für einen meiner allerliebsten Kuchen teilen. Als ich klein war, hat meine Mama diesen Kuchen im Sommer sehr häufig gebacken und für diese Saison gibt es wohl wirklich kaum einen besseren Kuchen. Ich habe nun versucht, ihr Rezept gesünder und vegan zu gestalten und ich muss sagen, dass ich meine Version wirklich gut finde. Der Kuchen ist saftig, fruchtig, süß und einfach lecker!

Zutaten für 1 Backblech:

320g Vollkornmehl

2 Päckchen Backpulver (ca. 17g)

6 Esslöffel Kokosöl oder Rapsöl

4 Esslöffel geschrotete Leinsamen

2 Esslöffel Chia-Samen

6 Esslöffel ungesüßtes Apfelmus

8 Esslöffel Ahornsirup

14 Esslöffel Wasser (für die Samen)

1 kleine reife Banane

200ml Hafermilch (ich verwende nur meine selbstgemachte Version)

ca. 10 Marillen

cake apricot (5)

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Leinsamen und Chia-Samen in einen kleinen Schredder geben und mixen, bis ein Mehl entsteht. Mit 14 Esslöffel Wasser mischen und ein Gel formen lassen. Das dauert ca. 5 Minuten.

Marillen halbieren.

Alle trockenen Zutaten zuerst mischen, dann die flüssigen dazu geben. Das Gel aus den Samen unterrühren und alles gut vermischen. Den Teig auf ein Backblech mit Backpapier gleichmäßig aufstreichen. Die Marillenhälften darauf legen und für ca. 40 Minuten backen.

Saison: Sommer

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*