Hallo Holis: Zero Waste Shopping in Linz

holis opening (2)

Der erste verpacklungslose Supermarkt hat Anfang dieser Woche seine Türen geöffnet, und zwar in der oberösterreichischen Hauptstadt Linz! Mit den Öffis aus allen Himmelsrichtungen ideal zu erreichen, liegt der Zero-Waste Supermarkt „Holis“ im Herzen der Linzer Innenstadt naher der Landstraße. Viele fragen sich womöglich gleich im ersten Moment: Wie soll das denn funktionieren, komplett verpackungslos einzukaufen? Worin bringt man denn seine Lebensmittel nach Hause und wie sucht man diese denn überhaupt aus, wenn sie nicht schon fertig verpackt sind? Ich habe mir das bei der offiziellen Eröffnung mit eigenen Augen angesehen und präsentiere euch hier die Antworten auf all diese Fragen!

Lebensmitteleinkauf ohne Verpackungen

Die Idee ist leicht erklärt: man kauft ein, ohne dabei unnötigen Müll zu produzieren. Die Produkte, die bei Holis angeboten werden, sind regional, ökologischen Ursprungs und zu einem Großteil auch saisonal. Das Sortiment reicht von Obst und Gemüse über Brot, Käse, Getreide, Hülsenfrüchte, Säfte und Aufstriche bis hin zu Wein und Gewürzen. Lebensmittel wie Säfte oder Marmeladen sind in Gläser abgefüllt, wie in jedem anderen Supermarkt auch. Was allerdings ganz anders ist: Mehl gibt es nicht in Papierverpackung, Linsen nicht in Plastiksackerln. All diese Produkte, ebenso die Gewürze, sind in großen Spenderbehältern abgefüllt. Darunter oder daneben stehen Gläser mit Schraubverschluss, in die man die gewünschten Lebensmittel eigenhändig abfüllt, anschließend auf eine Waage stellt, den Preis auf eine Karte bucht und mit dieser dann zur Kassa geht. Für die Gläser ist beim Einkauf Pfand zu zahlen, man kann sie immer weiter verwenden oder auch zurückbringen. Beim Einkauf entsteht also kein Müll durch Verpackungen, da man die leeren Gläser entweder selbst mitbringt oder vor Ort bei Holis bekommt.

holis opening (1)

Lunch, Snacks & Co. bei Holis

Lebensmittel sind aber nicht alles, was bei Holis angeboten wird. Auch frisch zubereitetes Essen mit den Produkten aus dem verpackungsfreien Supermarkt wird dort angeboten. Die Kostproben, die den Gästen bei der Eröffnung zur Verfügung standen, waren mehr als vielversprechend und machten definitiv Lust auf mehr, sehr viel mehr.

holis opening (3)

Mein Hightlight: Rezeptboxen powered by FoodbloggerInnen

Nach Anlaufzeit des Supermarkts steht es außerdem am Plan der GründerInnen, Rezeptboxen zum Kauf zur Verfügung zu stellen. Als KundIn kann man sich online durch die Rezeptdatenbank von Holis durchklicken, seinen Favoriten bestellen und die fertig zusammengestellte Rezeptbox dann vor Ort abholen. Die Rezepte stammen von FoodbloggerInnen und beinhalten ausschließlich Produkte, die es im Holis Market zu kaufen gibt. Eine dieser FoodbloggerInnen bin ich und ich freue mich sehr, dieses tolle Projekt unterstützen zu können. Das ist ein weiterer Weg, andere Leute fürs gesunde Kochen motivieren zu können und ich bin schon sehr neugierig, wie diese Idee auf- und angenommen wird.

holis opening

Das Shopping der Zukunft?

Ich finde, es wäre wirklich sehr wünschenswert, wenn Konzepte wie jenes von Holis immer größere Verbreitung finden würden. Das Verpackungsmaterial, das bei jedem Einkauf zusammenkommt und außer für den Transport der Produkte nicht mehr benötigt wird, ist eine ganze Menge. Der Umwelt zuliebe sollte man sich auch dann an der Nase nehmen und so wenig Plastikmüll wie möglich erzeugen, wenn man (noch!) keinen Supermarkt wie Holis in der Nähe hat. Ein erster Anfang wäre es, Obst und Gemüse offen zu kaufen und nicht in Plastiksackerln zu stecken, sondern die Papiervariante zu wählen oder überhaupt selbst von zuhause wiederverwendbare Sackerln, wie zum Beispiel aus Leinen, für den Einkauf mitzunehmen. Ich habe mir auch vorgenommen, Joghurts häufiger im Glas zu kaufen, um keine Plastikbecher mehr in den Müll werfen zu müssen. Die großen Glasbehälter eignen sich außerdem super dafür, Lebensmittel wie Nüsse, Samen oder Getreide aufzubewahren. Ich kann nur empfehlen, das einmal auszuprobieren und etwas mehr auf die eigene Müllproduktion Acht zu geben.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Verena Dienstag, 08UTCTue, 08 Sep 2015 22:45:05 +0000 8. September 2015 at 22:45

    gut zu erreichen ist der holis markt
    aber in der altstadt ist er nicht ;)

    • Reply thegreenbowl Donnerstag, 10UTCThu, 10 Sep 2015 19:43:40 +0000 10. September 2015 at 19:43

      Gemeint war natürlich „Innenstadt“ :-)

    Leave a Reply

    *