Matcha-Granola mit Kürbiskernen

matcha pumpkin granola (2)

Hinter diesem Rezept verbirgt sich ein weiterer, von mir getesteter Weg, wie man KISSA Matcha-Teepulver fürs Kochen und Backen verwenden kann. Es macht sich nämlich unglaublich gut in Granola, nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich und es ist versprochen alles andere als giftig, wie es auf den ersten Blick, vor allem ungebacken, aussieht! Ich kann nur empfehlen, einmal auszuprobieren, mit Teepulver auf diese Weise zu experimentieren, und sei es nur deshalb, das Essen so richtig schön grün aussehen zu lassen!

Zutaten für 1 Aufbewahrungsbox:

2 Tassen Haferflocken

1 Tasse Kürbiskerne

2 Esslöffel Leinsamen

2 Esslöffel Chia-Samen

1 Esslöffel Matcha-Pulver (z.B. von KISSA)

1 große Handvoll Rosinen

3 Esslöffel Kokosöl

3-4 Esslöffel Reissirup

matcha pumpkin granola (1)Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Alle trockenen Zutaten, ausgenommen Rosinen, in einer Schüssel mischen.

Kokosöl und Reissirup in einem Topf schmelzen und schließlich zu der Haferflocken-Mischung geben. Alles gut durchmischen.

Das Müsli auf ein Backblech mit Backpapier geben und für ca. 30 Minuten im Ofen backen. Regelmäßig durchmischen, damit die Zutaten gleichmäßig geröstet werden. Die Rosinen während der letzten 5 Minuten mit in den Ofen geben.

Das Granola aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, dann in einer luftdichten Box aufbewahren, damit es knusprig bleibt.

Saison: Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply


*