Grüner Brokkoli-Orangen-Smoothie

smoothie broccoli orange (3)
Ich habe das Gefühl, es ist schon eine Ewigkeit aus, dass ich ein Rezept für einen Smoothie gepostet habe. Der Grund dafür ist relativ leicht erklärt: im Zuge des Smoothie-Trends tendiert man zu vergessen, dass die meisten Smoothies eine sehr große Menge Zucker und Säure enthalten. Ich weigere mich, weiterhin zu glauben, dass das gesund ist. Ich habe im Sommer bereits einmal einen Blogbeitrag dazu gepostet und ein zuckerarmes, gemüselastiges Rezept gepostet. An diesen Beitrag möchte ich hier anknüpfen und stelle euch ein weiteres Rezept vor, das vor allem Gemüse enthält. Ich mag diesen Smoothie unglaublich gerne, sowohl in der Früh als auch untertags. Und: er ist definitiv süß genug, trotz dem wenigen Obst darin!

Zutaten für 1 großes Glas:
1 Handvoll rohe Brokkoliröschen
3cm Gurke
1/2 Orange
1 Spritzer Zitronensaft
150ml selbstgemachte Hafermilch
100ml Wasser

smoothie broccoli orange (7)
Zubereitung:
Die Hälfte der Orange schälen und in Stücke schneiden. Brokkoliröschen und Gurke waschen und schneiden.

Alle Zutaten in einen Standmixer geben und pürieren. In ein Glas umfüllen und genießen!

Tipp: Die Hafermilch kann man auch gegen selbstgemachte Kokosmilch, Sonnenblumenkernmilch oder Mandelmilch ersetzen. Dadurch wird dieser Smoothie auch tauglich fürs Basenfasten.

Saison: Sommer, Herbst

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Maiki Sonntag, 15UTCSun, 15 May 2016 15:07:02 +0000 15. Mai 2016 at 15:07

    Klasse Smoothierezept, aber ich würde vielleicht noch bisschen mehr Zitrone dazugeben. Ich liebe grüne Smoothies und muss sagen das sie mir Spaß machen zuzubereiten und mit auf dei Arbeit oder auf einen Ausflug zu nehmen. Schnell geschlürft oder gelöffelt und macht auch satt wenn er die richtige Konsistenz hat.
    Eine gute Alternative zu Fast Food :)

    • Reply thegreenbowl Sonntag, 15UTCSun, 15 May 2016 20:33:10 +0000 15. Mai 2016 at 20:33

      Ja, Smoothies sind ein toller Snack zum Mitnehmen!
      Natürlich kann man alle Rezepte auch ein bisschen abwandeln. Ich mag es nicht allzu sauer, deshalb dieser Mengenvorschlag :-)

      Liebe Grüße!

    Leave a Reply

    *