Vegane Quinoa-Bohnen-Burger

burger vegan quinoa bean (5)
Ich muss zugeben, dass ich schon unglaublich oft probiert habe, schöne Patties hinzubekommen. Meistens sind aus den Versuchen allerdings nur sehr flache Gemüsepancakes geworden. Nun habe ich es aber endlich zufriedenstellend hinbekommen, vegane Burgerlaibchen zuzubereiten. Ich bin mit dem Ergebnis wirklich sehr zufrieden, sowohl was die Konsistenz, die Optik als auch den Geschmack betrifft. Das kommt bei mir jetzt in Zukunft öfter auf den Tisch und ich hoffe, auch bei euch!

Zutaten für 6-8 Laibchen (abhängig von der Größe):
1/2 Tasse Quinoa
1 Tasse Kidneybohnen
1/2 Zwiebel
1/2 roter Spitzpaprika
1 Karotte
2 Esslöffel Vollkornmehl
1 Esslöffel feine Haferflocken
1 Esslöffel Leinsamen
Basilikum
Oregano
Salz

burger vegan quinoa bean (8)
Zubereitung:
Den Quinoa für ca. 15 Minuten mit etwa der doppelten Menge Wasser kochen.

Die Leinsamen mit drei Esslöffel Wasser vermengen, durchmischen und beiseite stellen.

Kidneybohnen durchspülen und gut abtropfen lassen, dann in eine Schüssel geben und mit einer Gabel grob zerdrücken.

Die Karotte fein reiben, Spitzpaprika und Zwiebel in ganz kleine Würfel schneiden.

Sobald der Quinoa fertig ist, alle Zutaten zu den zerdrückten Bohnen geben und alles gut durchmischen.

Etwas Kokosöl oder Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Mit den Händen Kugeln formen, diese in die Pfanne geben und leicht flach drücken. Auf beiden Seiten für etwa 4-5 Minuten braten.

Alternativ kann man die Laibchen auch im Backofen zubereiten. Dafür den Ofen auf ca. 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Laibchen auf ein Backblech mit Backpapier legen und für etwa 30 Minuten backen.

Die Burger zusammen mit Brötchen, Aufstrich und Gemüse anrichten und servieren.
Ich verwende als Brötchen meine Dinkelweckerl, wobei man das Dinkelmehl auch durch jede andere Vollkornmehlsorte ersetzen kann. Guacamole und Hummus machen sich als Aufstriche dazu sehr gut, ebenso Gurkenscheiben, Tomatenscheiben, gebratene Zucchini, gebratene Champignons und Salat.

Tipp: Die Burgermischung lässt sich sehr gut im Vorhinein vorbereiten. Wenn man also weiß, man wird am nächsten Tag nicht viel Zeit zum Kochen haben, kann man die Mischung am Vortag zubereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Laibchen sind dann am nächsten Tag innerhalb von 10 Minuten zubereitet.

Saison: Sommer, Herbst

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply


*