Natürliche Körperpflege: Meine Lieblingsprodukte

body-drybrush (2)
Wie schon in meinem Post mit den Empfehlungen für Apps zum Scan von eventuell schädlichen Kosmetikprodukten angekündigt, möchte ich euch einen Einblick geben, welche natürlichen Kosmetika ich gerne verwende. Ich finde das deshalb wichtig, weil unsere Gesundheit nicht nur davon abhängt, was wir über den Mund zu uns nehmen, sondern auch davon, was wir auf unseren Körper drauf geben. Daher hier eine Liste mit Marken und konkreten Produkten, die ich wärmstens empfehlen kann!

Natürliche Gesichtspflege

Im Winter hatte ich zu meiner Verwunderung sehr stark mit schlechter Haut zu kämpfen. Ich habe eine gefühlte Ewigkeit nach der Ursache gesucht, angefangen bei Nahrungsmitteln. Daher habe ich herumexperimentiert und versucht, herauszufinden, welches Lebensmittel ich eventuell so schlecht vertrage, dass meine Haut dermaßen reagiert. Allerdings hat diese Suche nichts gebracht. Als nächstes habe ich bei Gesichtspflegeprodukten angesetzt und überlegt, ob ich die Verwendung von Kokosöl und Apfelessig zur Klärung und Pflege vielleicht doch nicht so gut vertrage, wie ich angenommen hatte. Ich habe mich auf die Suche nach einer natürlichen Alternative begeben und mir die Empfehlung einer lieben Freundin aus Deutschland zu Herzen genommen, die seit Jahren auf Dr. Hauschka schwört. Die Verwendung dieser Produkte hat nicht sofort Früchte getragen, allerdings haben sie sich auf der Haut unglaublich gut angefühlt. Also habe ich beschlossen, sie über einen längeren Zeitraum zu verwenden und einfach einmal abzuwarten.
Das Rätsel um die schlechte Haut hat sich dann aber ganz anders gelöst: psychischer Stress. Erst Anfang des Frühlings ist mir klar geworden, dass die schlechte Haut weder von unbekömmlichen Lebensmitteln noch von falscher Hautpflege gekommen ist, sondern von tief in mir drinnen, da es mir emotional von Ende Dezember bis Ende Februar nicht gut ging. Bei den Hautpflegeprodukten von Dr. Hauschka bin ich aber trotzdem geblieben und bin nach wie vor unglaublich zufrieden damit.
Ich verwende die Produkte am Morgen und am Abend zur Reinigung, Klärung und zur Pflege:

Je nach Hauttyp empfiehlt Dr. Hauschka unterschiedliche Produkte. Am besten ist es also, nachzulesen, wodurch sich die Hauttypen auszeichnen und dann eine Wahl für den eigenen Typ treffen!

Natürliche Haarpflege

Was Haarshampoos betrifft habe ich schon einiges ausprobiert. Angefangen habe ich mit Produkten von alverde. Allerdings war ich nach gewisser Zeit nicht mehr so zufrieden, da die Haare häufig strohig waren und sich nicht sonderlich gut angefühlt haben. Mittlerweile bin ich bei Brennnessel-Shampoo aus dem Reformhaus gelandet und finde es absolut super! Hier probiere ich mich zurzeit durch unterschiedliche Marken. Das Shampoo von „Ihre Klassiker“ kann ich allerdings schon einmal wärmstens empfehlen!

Bezüglich Conditioner bin ich alverde nach wie vor treu. Derzeit verwende ich das Kornblumen-Produkt für blonde Haare und mag es eigentlich sehr gerne.

Auch ein Spitzenserum ist bei mir in Verwendung, ebenfalls von alverde. Ich finde das Produkt super und auch meine Schwester ist ein Fan davon (sie hat übrigens ein ganz anderes Haarbild als ich, was für eine universelle „Passbarkeit“ des Produkts spricht!).

Ab und zu verwende ich auch Kokosöl zur Haarpflege: Ich reibe dazu ein nussgroßes Stück Kokosöl in die Spitzen meiner Haare und lasse es entweder über Nacht oder für ein paar Stunden einwirken. Am Morgen spüle ich das Öl aus und wasche meine Haare wie gewohnt mit meinen Pflegemitteln. Die Haare sind danach in der Tat wirklich weich!
Ich habe auch schon oft davon gelesen, dass Apfelessig für die Haare super sein soll. Allerdings habe ich das noch nicht ausprobiert…Experiment folgt!

Vor kurzem habe ich außerdem Haarprodukte von Wiener Seife geschenkt bekommen, ganz im Sinne der Zero-Waste-Bewegung. Ich habe sie noch nicht ausprobiert, bin aber schon sehr gespannt!

Natürliche Körperpflege

Auch was Duschgels betrifft, habe ich schon einiges ausprobiert und eigentlich selten eines erwischt, das ich nicht mochte. Am liebsten sind mir geruchsneutrale oder geruchsschwache Duschgels. Produkte, die stark nach Kokos, Limetten oder irgendwelchen exotischen Blumen riechen, kann ich überhaupt nicht ausstehen.
Meine beiden derzeitigen Favoriten sind: Natürliche Sensitive Pflegedusche Kugelblume von bigood und Ultra Sensitive Duschcreme von alverde.

Wer eine glatte und weiche Haut haben möchte, darf auf Peelings nicht vergessen. Hier kann ich euch nur empfehlen, es selbst herzustellen, da gekaufte Produkte einem Zuckerpeeling bei weitem nicht das Wasser reichen können. Mein Favorit ist das Kaffee-Peeling, das ich letzten Sommer am Blog vorgestellt habe. Hier geht’s zum Rezept!

Ganz wichtig für eine so trockene Haut wie meine ist natürlich eines: eine gute Bodylotion. Auch hier gilt: mit stark riechenden oder gar parfümierten Produkten kann man mich jagen! Auch da muss ich alverde loben, da das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach stimmt! Ich verwende häufig die Ultra Sensitive Körperlotion von alverde, werde aber demnächst eine Lotion von Dr. Hauschka ausprobieren. Mal sehen, was die kann!

Natürliche Zahn- und Lippenpflege

Ich habe mich bereits durch unterschiedlichste biologische Zahncremen durchgetestet und ich habe einen ganz klaren Favoriten: die Basis Sensitiv Zahncreme Classic von Lavera!

Was die Lippenpflege betrifft, kann ich nur empfehlen, selbst Lippenbalsam herzustellen. Wie das geht, habe ich letztes Jahr in einem Beitrag hier am Blog geteilt. Hier geht’s zur Anleitung!
Wem das zu mühsam ist: ich habe die Erfahrung gemacht, dass jeder Lippenbalsam anders ist, wirklich jeder. Als Alternative nzu meinem selbst gemachten Balsam sind mir der Basis Sensitiv Lippenbalsam von Lavera und die Lippenpflege von Crazy Rumors am liebsten!

Sonstige natürliche Pflegeprodukte

Grundsätzlich kann ich empfehlen, die biologischen Eigenprodukte von DM (alverde), Bipa (bigood) und Müller (terra natura) als erste Anlaufstelle herzunehmen. Erst wenn ihr mit dem Angebot dieser Linien nicht zufrieden seid, dann versucht es mit anderen, etwas teureren Marken. Auf diesem Weg kann man am ehesten eine budgetfreundliche Wahl treffen!

Welche Produkte sind eure Lieblinge? Hinterlasst doch einen Kommentar!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply birgit Montag, 27UTCMon, 27 Jun 2016 09:29:09 +0000 27. Juni 2016 at 09:29

    Hallo!

    Sind die Produkte der Linie Bi Good /BIPA TV-frei? und inwiefern legst du Wert auf TV-Freiheit? Danke für die Mühe, die du dir machst.:)

    • Reply thegreenbowl Dienstag, 28UTCTue, 28 Jun 2016 20:29:58 +0000 28. Juni 2016 at 20:29

      Liebe Birgit,
      die Produkte von bigood (BIPA) sind vegan, ja! :-) Ich schaue schon darauf, dass die Produkte TV-frei sind. Wenn ich also die Wahl zwischen ‚herkömmlich‘ und ‚bio-vegan‘ habe, dann nehme ich immer Letzteres!

      Grüße,
      Lisa

    Leave a Reply

    *