Grüne Smoothies 101

DSC_0175a
Grüne Smoothies hier, grüne Smoothies dort, grüne Smoothies überall. Mal wieder ein Trend, der breite Wellen schlägt. Was ich so von Smoothies halte, habe ich am Blog schon letztes Jahr in einem Beitrag verschriftlicht. Heute möchte ich mich aber besonders den grünen Smoothies mit ein paar Worten widmen und euch außerdem mein kleines „Green Smoothie 1×1“ präsentieren.

Grünes Smoothies: ein paar Gedanken

Grüne Smoothies gelten allgemein als äußerst gesund, vitalisierend, energetisierend und auch als Schlankmacher. Ich finde auch, dass sie, frisch zubereitet, immer toll schmecken und von der Farbe bin ich sowieso immer gleich überzeugt. Allerdings besteht die Gefahr, aus diesen Smoothies eine Zuckerbombe werden zu lassen, wenn zu viel Obst auf einmal drinnen ist. Am besten darauf achten, dass so etwas nicht passiert, kann man natürlich vor allem dann, wenn man die Smoothies selbst zubereitet. Mit einem Standmixer, ja sogar mit einem Handpürierstab ist das easy peasy sehr schnell erledigt. Vorteil: es kommt auch wirklich nur das rein, was man selbst gerne drinnen haben möchte. Alles in allem also eine sehr gute Sache!

Was mich allerdings dennoch immer wieder etwas stutzig macht, ist die scheinbare Tatsache, dass viele annehmen, sobald etwas als gesund gilt, wird es auch für einen selbst gesund sein. Nach einiger Zeit der Auseinandersetzung mit TCM-Ernährung, etwas Schmökern in Büchern zur ayurvedischen Ernährung und nach versuchter Umsetzung der Tipps meiner TCM-Ernährungsgberaterin ist mir allerdings klar geworden, dass das so nicht stimmen kann. Jeder Körper ist anders und geht daher mit den Nahrungsmitteln, die er erhält, unterschiedlich um. Daher ist nicht alles für jeden gleichermaßen gesund oder förderlich. Das gilt zum Beispiel auch für grüne Smoothies, die für manche Körper zu stark ausleitend und kühlend wirken.
Darum möchte ich hier (wieder einmal, ja ich weiß) dafür plädieren, etwas mehr darauf zu achten, was dem eigenen Körper tatsächlich gut tut und etwas weniger darauf zu geben, was allgemein als gesund und daher als must-eat-Lebensmittel gilt.

Die TCM-Ernährung im Hinterkopf, versuche ich, Smoothies sehr einfach zu halten. Daraus ergibt sich dann als Grundlage ein kleines aber feines 1×1, das ich hier mit euch teilen möchte.

Mein Grüne Smoohties 1×1

1. etwas für die grüne Farbe (z.B. Spinat, Brokkoli, Gurke, Kräuter, Avocado oder auch veganes Protein- oder Algenpulver)

2. etwas für die cremige Konsistenz (z.B. Banane, Avocado oder auch milch- und vegane Joghurts)

3. gesunde Fette (z.B. etwas Kokosöl oder Leinöl, Avocado)

4. etwas zum Süßen (z.B. etwas süßes Obst wie Beeren, Banane oder auch Trockenobst)

5. Flüssigkeit (am besten Wasser, aber auch Kokoswasser, ungesüßte Pflanzenmilch)

für die, die besonders lange satt bleiben wollen:
ein paar Haferflocken lassen sich sehr leicht und schnell dazumischen und machen schön satt!

…aber recht viel mehr braucht es dann wirklich nicht mehr. Mein Tipp ist tatsächlich, die Smoohies so einfach wie möglich zu halten, vor allem, wenn sie regelmäßig genossen werden. Je weniger Zutaten, desto leichter verträglich und besser verdaulich sind die Smoothies. Zumindest ist mir das einfache Kochen von meiner TCM-Ernährungsberaterin aus diesem Grund nahe gelegt worden und meiner Erfahrung nach trifft das tatsächlich auf mich zu.
Um der oben schon genannten Zuckerfalle zu entgehen, sollte man auch darauf achten, den Anteil von grünem Gemüse möglichst hoch zu halten, also mindestens die Hälfte der Obst- und Gemüsezutaten sollte aus Grünem bestehen.

Hier noch ein paar Anregungen für Rezepte: Grüne Smoothies

Noch mehr Rezeptideen und Infos findet ihr außerdem auf www.kochundkueche.de in diesem Beitrag.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Sabine Donnerstag, 11UTCThu, 11 Aug 2016 12:43:26 +0000 11. August 2016 at 12:43

    Grüne Smoothies sind echt toll! Richtig lecker und auch noch Gesund dazu.
    Wusstest du, dass sie wegen dem Chlorophyll in den grünen Blättern so Gesund sind?
    Das hilft gegen Entzündungen und Giftstoffe im Körper und nebenbei auch gegen Mundgeruch :D
    Das heißt: Grüne Smoothies sind wirklich gesund weil sie gründ sind :P
    Hab ich aus einem sehr interessanten Artikel zu dem Thema: http://www.vitality4life.de/blog/gesunder-lebensstil/was-sind-gruene-smoothies/
    grüße Sabine

  • Leave a Reply

    *