Instagram-Rezepte Part II: Lunch Bowls

img_20160529_201228
Der zweite Post der Reihe „Instagram-Rezepte“ mit den alltagstauglichsten Rezepten aller alltagstauglicher Rezepte, jedenfalls was meinen derzeitigen Alltag betrifft. Und zwar ist das eine Auswahl an Rezepten, deren dazugehörige Bilder ich bisher nur auf Instagram und vereinzelt auf Facebook gepostet habe, jedoch ohne Anleitung um Nachkochen. Das möchte ich in dieser Reihe nachholen und hoffe, es ist für euch etwas dabei, das ihr nachmachen möchtet! Zur Vorwarnung: Alle Rezepte sind simpel, mehr als simpel. Perfekt für unter der Woche, würde ich meinen!
Diesmaliges Thema: Lunch Bowls

img_20160528_133533

Asiatische Buchweizen-Melanzani-Bowl

Zutaten für 1 Person:
1/2-1 Melanzani
50g Buchweizen
1 Handvoll Sprossen (gekauft oder selbst gezogen)
1 Esslöffel Tamari
1 Teelöffel Kreuzkümmel (gemahlen und/oder ganz)
Chiliflocken
Salz
1 Teelöffel Kokosöl

Zubereitung:
Melanzani in mundgerechte Stücke schneiden.
Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und Melanzanistücke anbraten bis er gut weich ist. Dann den Buchweizen, Sprossen, Tamari und Gewürze dazugeben und umrühren.
In eine Schüssel füllen und genießen!

img_20160513_134347

Sükartoffelwedges mit Gemüse und Aufstrich

Zutaten für 1 Person:
Für die Wedges:
1/2-1 Süßkartoffel
1 Prise Paprikapulver
1 Prise Zimt
Salz
Olivenöl

Für das Gemüse:
2 Sorten, die der Kühlschrank hergibt (z.B.: Zucchini, Radieschen, Kohlrabi, …)
Gewürze nach Wahl (z.B.: Basilikum, Majoran, Zitronenthymian, Dill, Currypulver, …)

Aufstrich nach Wahl (Hier geht’s zu Rezepten)

Zubereitung:
Den Ofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Süßkartoffel in Spalten schneiden und in eine Auflaufform geben. Mit Olivenöl und Gewürzen vermengen und für etwa 20-30 Minuten backen.
In der Zwischenzeit das Gemüse der Wahl schneiden und in einer Pfanne oder einem Topf dünsten.
Immer wieder mit der Gabel checken, ob die Süßkartoffeln schon weich sind.
Einen guten Esslöffel Aufstrich auf einem Teller platzieren. Das Gemüse und die Wedges dazu geben und genießen!

img_20161013_141442

Grüne Kichererbsenpasta

Zutaten für 1 Person:
2-4 Handvoll Pasta aus Kichererbsenmehl (oder eine andere Sorte)
3 Mangoldblätter
1/2 Zucchini
1 Handvoll frische Petersilie
1 Handvoll Erbsen
1 Esslöffel Tahina
Salz
Fenchelsamen
Chiliflocken

Zubereitung:
Mangoldblätter und Zucchini waschen und klein schneiden. Petersilie hacken und beiseite legen.
Das Gemüse in eine Pfanne geben, etwas Wasser dazugeben und unter einem Deckel dünsten.
Währenddessen Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Sobald es kocht, die Kichererbsennudeln hinein geben und kurz kochen. Pasta aus Kichererbsenmehl braucht nur 2-3 Minuten, passt also auf, dass ihr sie nicht verkocht (ist mir schon passiert, schmeckt zwar trotzdem gut, sieht aber nicht so schön aus).
Erbsen und Petersilie pürieren.
Die Nudeln absieben und zum Gemüse in die Pfanne geben. Petersilien-Erbsen-Creme hinzufügen und mit Salz, Fenchelsamen und Chiliflocken würzen. Dann einen guten Esslöffel Tahina hinzufügen und alles gut verrühren.
In eine Schüssel oder einen tiefen Teller füllen und: Mahlzeit!

Saison: Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*