Veganes Kürbis-Lauch-Risotto

img_20161030_102835
Der Herbst in all seiner Schönheit auf dem Teller: leuchtend oranges Kürbis-Lauch-Risotto! Mehr als „unglauchblich lecker“ gibt’s dazu nicht zu sagen…vielleicht noch: probiert es unbedingt aus!

Zutaten für 4 Personen:
1 Bio-Hokkaido-Kürbis
1/2 Stange Lauch
1 Handvoll Kürbiskerne
1 Tasse Rundkornreis
2 Tassen Gemüsebrühe
1 Prise Zimt
Salz
Pfeffer

optional:
frischen Majoran zum Garnieren
Kürbiskernöl zum Garnieren

img_20161030_102441
Zubereitung:

Den Lauch schneiden.
Olivenöl in einem Topf erhitzen. Den Lauch darin anschwitzen. Dann den Reis hinzufügen und ebenfalls kurz anschwitzen.
Mit etwas Gemüsebrühe ablöschen, sodass der Reis gerade gut bedeckt ist.
Den Reis nun auf mittlerer Hitze köcheln lassen und immer wieder Gemüsebrühe nachleeren. Sobald diese aufgebraucht ist, weiter mit Wasser aufgießen.
Währenddessen den Kürbis halbieren und die Kerne und Fasern entfernen. Die eine Hälfte des Kürbis grob reiben, die andere Hälfte in Würfel schneiden.
Nun den Kürbis zum Reis dazu geben und so weit mit Wasser oder Gemüsebrühe bedecken, dass auch der Kürbis mitköchelt.
Das Risotto immer gut umrühren, sodass nichts anbrennt!
Am Ende mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zimt abschmecken und die Kürbiskerne unterrühren.
Sobald das Risotto schön weich und cremig ist, kann es serviert werden.
Dazu nach Belieben mit frischem Majoran und Kürbiskernöl anrichten.

Tipp: Rollgerste ist eine tolle Alternative zu Rundkornreis!

Saison: Herbst, Winter

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply


*