Kürbis-Pie: Neu und Verbessert!

vegan-pumpkin-pie-glutenfree-2
Im vorigen Jahr habe ich ein Rezept hochgeladen für amerikanischen Kürbis-Pie (Pumpkin Pie). Dieses Jahr habe ich ihn im Herbst wieder gebacken, jedoch auf eine andere Variante. Der neue Boden ist viel süßer und feiner als der im alten Rezept, was ich ziemlich toll finde. Die Fülle ist in diesem Rezept doppelt so viel wie im alten. Ich hoffe, euch wird’s genauso gehen, wenn ihr das Rezept probiert – aktuell ist so ein Kürbis-Pie ja der ideale, zur Saison unglaublich gut passende Nachtisch!

Zutaten:
Für den Boden:
2 1/2 Tassen Haferflocken
1 Tasse Datteln
1/4 Tasse Wasser
1/4 Tasse Ahornsirup
4 Esslöffel flüssiges Kokos- oder Rapsöl
1 Teelöffel Zimt
1 Teelöffel gemahlener Ingwer

Für die Mitte:
2 kleine Bio-Hokkaido-Kürbisse (Schale ist essbar)
400ml Kokosmilch
1/2 Tasse Ahronsirup
4 Teelöffel Zimt
1 1/2 Teelöffel gemahlener Ingwer
1/2 Teelöffel gemahlene Nelken
1 Prise Muskat
3 gestrichene Teelöffel Agar-Agar

vegan-pumpkin-pie-glutenfree-1
Zubereitung:
Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Kürbisse halbieren, die Kerne entfernen und mit der Schnittfläche nach unten in eine Auflaufform legen. Die Kürbisse nun für etwa 30-40 Minuten backen, bis die Schale und das Fruchtfleisch weich sind.

In der Zwischenzeit den Boden vorbereiten. Dazu die Haferflocken in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab fein mahlen. Dann die Datteln hinzugeben und mitpürieren. Die restlichen trockenen Zutaten unterrühren, dann die flüssigen dazu geben und in der Küchenmaschine den Teig mixen.

Den Teig nun zu einer Kugel formen.

Die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig darauf rund ausrollen.

Eine Spring- oder Quiche-Form mit Öl einstreichen. Dann den Teig hineingeben und am Rand festdrücken. Am einfachsten ist es, den Teig über den Nudelwalker zu schlagen und dann in die Form zu geben. Form beiseite stellen.

Sobald der Kürbis weich ist, diesen klein Schneiden und mit der Kokosmilch pürieren. Dann die restlichen Zutaten dazugeben, ausgenommen Agar-Agar.

Die Fülle nun durch ein Sieb hindurch in einen Topf streichen.

Agar-Agar mit etwas Wasser anrühren.

Die gesiebte Fülle dann aufkochen. Dann das Agar-Agar hinzufügen und mit einem Schneebesen mehrere Minuten lang unterrühren.

Die Fülle dann auf den Tortenboden gießen und den Kuchen für etwa 20 Minuten backen, bis die Teigränder goldbraun sind.

Den Kuchen dann vollständig abkühlen lassen.

Saison: Herbst, Winter

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply


*