Vegane DIY-Gesichtsmasken aus Heilerde und Avocado

body-avocado-maske
Heute habe ich mal zur Abwechslung kein Rezept und keine Infos rund im Zero Waste für euch, sondern zwei DIY-Gesichtsmasken für euch. Ich leide zurzeit etwas unter trockener Haut (solche Phasen gibt es mehrmals im Jahr) und da kommt eine vegane, feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske wie gerufen. Der Artikel stammt aber ausnahmsweise nicht von mir, sondern von Silke, die www.stylesy.de betreut. Dort gibt’s allerhand Körperpflegetipps, unter anderem auch zu natürlicher Körperpflege! Genau dort können auch die beiden Gesichtsmasken hier eingeordnet werden! Viel Spaß beim Ausprobieren wünsche ich euch! :-)

Zwei vegane Gesichtsmasken ganz einfach selbstgemacht

Um der Gesichtshaut etwas Gutes zu tun, sollte die Haut entsprechend gereinigt und gepflegt werden. Www.stylesy.de/thema/gesichtspflege bietet umfangreiche Informationen zu diesem Thema. Gesichtsmasken eignen sich für die Gesichtspflege besonders gut. Sie sind in jedem Drogeriemarkt erhältlich, doch am besten ist es, die Gesichtsmaske einfach selbst herzustellen. Das spart nicht nur Geld, sondern bringt auch die Gewissheit, dass nur natürliche und gesunde Stoffe auf die Haut kommen.

Vor der Anwendung:

Bevor eine Maske überhaupt angewendet wird, empfiehlt es sich, ein Peeling anzuwenden. Dadurch ist die Haut besser vorbereitet und kann die Inhaltsstoffe der Maske besonders gut aufnehmen. Auch wenn das Gesicht vorher nicht gepeelt wird, muss es aber unbedingt gereinigt und von Make-Up-Resten befreit werden.

Heilerde für reine Haut

Gerade Menschen mit fettiger Haut neigen zu lästigen Mitessern. Heilerde ist besonders gut geeignet, überschüssigen Hauttalg zu entfernen und somit die Haut von den Unreinheiten zu befreien. Dafür werden 7 TL Heilerde, 1 Tropfen Teebaumöl und 2 TL Wasser benötigt. Alle Zutaten werden zusammen in eine kleine Schale gegeben und zu einer cremigen Masse angerührt. Anschließend kann sie direkt auf das Gesicht, den Hals und das Dekolleté aufgetragen werden. Mund und Augenpartie werden dabei ausreichend ausgespart. Die Maske wird erst abgewaschen, wenn sie komplett getrocknet ist. Das kann also schon mal etwas länger dauern.

Avocado spendet Feuchtigkeit

Für besonders trockene Haut ist die Avocado-Maske bestens geeignet. Hier werden sogar nur zwei Zutaten benötigt, nämlich eine reife Avocado und 1 TL Olivenöl. Die Avocado wird aufgeschnitten und der Frucht werden 2 EL entnommen. Diese werden mit dem Olivenöl vermengt und umgehend auf dem Gesicht verteilt. Eine Einwirkzeit von etwa 10 Minuten sollte ausreichen. Anschließend wird die Maske mit warmen Wasser abgespült.

face-masks-avo

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply


*