Winter Snacks. 5 Favoriten.

food-baked-apples (2)
Meine Lieben, ich war mal wieder faul. Darum habe ich die Arbeit jemand anderen machen lassen, hehe. Nein, Spaß beiseite. Aber ich hab tatsächlich einen Gastartikel für euch über 5 ideale Snackvarianten für den Winter. Schmökert mal durch und vielleicht bleibt das Eine oder Andere ja hängen und ihr habt es im Kopf, wenn ihr das nächste Mal Nachmittagshunger verspürt und eine Kleinigkeit zu snacken braucht!

Dicke Jacken, Handschuhe, Autoscheiben freikratzen, Erkältungen und Co. – es ist Winter. Jedenfalls ist er auf dem Weg. Und das nicht gerade langsam. Es wird ordentlich kalt und wir müssen uns warm einpacken. Ständig ist irgendjemand erkältet – keine einfache Zeit.
Das merkt auch dein Körper. Denn gegen diese Kälte muss er sich schützen. Demnach arbeitet dein Körper auf voller Leistung, damit alles reibungslos abläuft. Und gerade deshalb, wollen wir den Körper jetzt unterstützen! Ich stelle dir nun 5 Winter Snacks vor, die dich gesund durch den Winter bringen.

Die nun folgenden Lebensmittel sind allesamt gesund und lecker. Dazu auch keine Kalorienbomben, dafür aber voller hochwertiger Inhaltsstoffe.
Es sind typische Winter-Lebensmittel, die zu dieser Jahreszeit enorm beliebt und vor allem auch leicht erhältlich sind.

1. Zimt – verführerischer Duft!

Ja, Winter Snacks! Wo fangen wir an? Bei einem verführerischen Gewürz ;-)
Gerade in der Zeit des Jahreswechsels ist das Gewürz des Zimtbaums wirklich gern gesehen. Und das nicht erst seit gestern, sondern wirklich seit jeher! Und das hat auch seine Gründe. Zimt riecht außerordentlich gut und eignet sich hervorragend zum Würzen. Der fein herbe, aber gleichzeitig süßliche Geschmack, lässt sich wunderbar mit anderen Lebensmitteln kombinieren und verleiht diesen einen einzigartigen Genuss.
Zimt galt in den vergangenen Jahrhunderten oftmals als Heilmittel. Dem bräunlichen „Puder“ wurden heilende Kräfte für Magen und Darm nachgesagt. Ebenso wurde Zimt bei Infektionen und anderen Erkrankungen angewendet. Ja, Zimt gilt seit jeher als gesund und wohltuend. Und das hat sich bis heute nicht geändert:
Zimt senkt deinen Blutzuckerspiegel. Das geschieht durch den Mikronährstoff namens MHCP. Dieser erhöht die Aufnahme des Insulins in deinem Körper. Was wiederum zur Folge hat, dass dein Blutzucker gesenkt wird.
Ebenso enthält Zimt Eugenol. Dieser Nährstoff wird oftmals in der Zahnmedizin verwendet. Er wirkt antibakteriell und schmerzlindernd. Ideal für Infekte und Magen-, Darmbeschwerden.
Alles in allem ist Zimt ein wunderbares Nahrungsmittel. Durch die Wirkung auf deinen Blutzucker wird ebenso dein Stoffwechsel angeregt – ein tolles Lebensmittel für den Winter ;-)

2. Tee – heiß genießen

Dass es draußen kalt ist, habe ich bereits erwähnt, oder? Sicherlich hast du das auch schon selbst herausgefunden. Ein brühend heißer, noch dampfender Tee! Das perfekte Getränk für diese Tage. Eine edle Tasse Tee erwärmt deinen Körper wohltuend von innen und schenkt dir heiße Freude. Optimal gegen die ein oder andere Winterdepression :-)
Ätherische Öle, welche sich in Tee befinden, wirken sich tatsächlich beruhigend auf dein Nervensystem aus. Das erhellt deine Stimmung.
Zusätzlich enthalten viele Teesorten sekundäre Pflanzenstoffe. Diese unterstützen dein Immunsystem bei der antibakteriellen Arbeit und schützen deine Zellen. Des Weiteren liefert Tee dir Vitamine. Vorrangig zu nennen sind hier die B-Vitamine. Ebenfalls ein Mikronährstoff, der deine Stimmung hebt.
Auch Tee ist schon seit enorm vielen Jahren dafür bekannt, Erkrankungen positiv entgegen zu wirken. Und gerade im Winter eignet er sich als Stimmungskanone. Besonders empfehlenswert sind folgende Sorten: Kräuter, Grüner, Schwarzer, Kamille, Lindenblüten, Pfefferminze, Rosmarin, Hagebutten, Fenchel, Ingwer…die Liste kann eigentlich lang fortgesetzt werden.
Also: Lass das Wasser kochen und nach wenigen Minuten heißt es schon: Heiß genießen ;-)

food-raw-coffee

3. Mandeln – der Klassiker

Ein paar warme gebrannte Mandeln im Winter sind schon echt lecker. Gerade auf Weihnachtsmärkten ist die Ernte des Mandelbaums zu finden. Aber auch außerhalb kannst du Mandeln ideal als Snack oder als Verfeinerung anderer Gerichte essen.
In Mandeln stecken viele ungesättigte Fettsäuren. Diese sind besonders gut verträglich und wichtig für deinen Körper. Sie liefern dir Energie und helfen bei der Aufnahme anderer Nährstoffe. Zusätzlich schützen sie deine Organe vor äußeren Einflüssen, wie z.B. Kälte. Demnach sind die enthaltenen Fettsäuren der Mandeln bestens für den Winter geeignet.
Ebenso enthalten Mandeln einen enorm hohen Anteil an pflanzlichem Eiweiß. Dieses Eiweiß gilt als besonders wertvoll. Es dient deinem Körper als Baustoff für Zellen, Gewebe, Muskeln und vieles mehr. Der Bauplan deines Körpers besteht zu einem großen Teil aus Eiweiß. Des Weiteren verwendet dein Körper Eiweiße als Antikörper. Diese sind dann in der Lage, Krankheitserreger zu bekämpfen. Gerade im Winter, wo Erkältungen fast die Überhand übernehmen, ist das ein besonders guter Vorteil.
Zusätzlich enthalten Mandeln auch noch viele weitere Inhaltsstoffe, die für einen regelmäßigen Verzehr sprechen. Zu nennen wären hier: Kalium, Magnesium, Vitamine und noch einige mehr.

4. Granatapfel – orientalischer Begleiter

Die aus dem Mittelmeerraum und Asien stammende Frucht findet auch hier immer mehr Verkoster. Ihre herbsüßen Kerne sind das Einzige, was du davon essen solltest. Alles andere ist nicht unbedingt genießbar. Die Schale eignet sich eher als Farbstoff für Teppiche…wirklich ;-)
Verwendet werden die Kerne der Frucht häufig als Grundlage für Granatapfelwein oder Granatapfelsaft. Dieser dient dann als Verfeinerung von Geflügel-, oder Wildfleisch, Obstsalaten, Desserts und weiteren Gerichten.
Der Granatapfel galt in früheren Zeiten ebenfalls als heilend. Und das nicht ohne Grund! In ihm stecken Pflanzenstoffe, die deine Zellen vor schädlichen Einflüssen bewahren. Somit haben Bakterien, Viren, Pilze und Co. schlechte Karten.
Ebenso steckt viel Beta-Carotin in den Äpfeln. Dieser Mikronährstoff aus der Gattung der Vitamine ist in der Lage, deinen Cholesterinspiegel zu senken. Das schützt dein Herz-Kreislaufsystem und deine Blutgefäße vor Ablagerungen. Gleichzeitig fördert das den Betrieb deines Stoffwechsels.
Ansonsten enthalten Granatäpfel noch einige weitere gesunde Inhaltsstoffe. Vitamin C unterstützt deine Beweglichkeit und hält dich fit. Ballaststoffe fördern deine Verdauungstätigkeit und kurbeln deinen Stoffwechsel an.
Wie du siehst, ist der Granatapfel aus guten Gründen teils sehr beliebt. Aufgrund seiner positiven Eigenschaften eignet er sich bestens für den Winter.

5. Grünkohl – traditioneller Spätling

Grünkohl ist ein klassisches Wintergemüse. Gerade in Deutschland wird er recht viel gegessen, der im Winter Saison hat. Dann ist er in unseren Breiten aus regionalem Anbau erhältlich.
Der grüne Spätling ist ein echter Nährstoff-Bomber. Nur wenig andere Gemüsesorten liefern derart viel Eiweiß. Und wie du ja bereits zuvor gelesen hast, ist das pflanzliche Eiweiß besonders gut für deinen Körper.
Ebenso ist der Eisengehalt recht hoch. Eisen übernimmt eine wichtige Rolle bei der Sauerstoffaufnahme deines Körpers. Demnach kann Grünkohl die Tätigkeit deines Herzens verbessern. Zusätzlich unterstützt Eisen dein Immunsystem.
Auch Calcium liefert dir der grüne Kohl. Calcium stärkt deine Knochen und Zähne. Nebenher unterstützt es auch den Transport von Nährstoffen, in dem es die Blutbildung erhöht.
Die Aminosäuren des Grünkohls stärken deine Zellen. Vitamine verbessern dein Immunsystem. Ballaststoffe helfen deiner Verdauung und und und.
Grünkohl ist enorm gesund. Und durch seine Wirkung zurecht ein optimales Wintergemüse.

Fazit

So! Das waren die idealen Winter Snacks. Wenn du diese in deine Ernährung einbindest, kannst du dem kommenden Winter zuversichtlich entgegen blicken ;-)

Previous Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*