Browsing Category

Lifestyle

Öko und Minimalistisch Reisen. Ein Versuch.

lifestyle-travels-minimal-eco (5)
Der Zero Waste bzw. Nachhaltigkeits-Vorsatz begleitet mich nicht nur daheim durch den Tag oder am Weg von meiner Wohnung zur Uni. Überlegungen dazu reichen definitiv weiter; diesmal bis rüber ins Himalaya-Vorland und zum Indischen Ozean. Das ist ein schönes Stück, das nicht so ohne weiteres und ohne Konsequenzen zurückgelegt werden kann. Wie man so eine Reise ein bisschen mehr im Sinne von ökologischem Bewusstsein gestalten kann, dazu gibt’s hier ein paar Überlegungen.
Spoiler: What’s in my bag?!?
Continue Reading

Das beste Gute-Nacht-Getränk

food-good-night-drink (5)
Wer kennt das noch von früher: nicht einschlafen können und eine heiße Milch mit Honig hat dann alles besser gemacht? Ich hatte das als Kind nicht wenige Male! Ich hab jetzt aber etwas fast noch Wirksameres entdeckt, das zudem vegan ist und nach der TCM auch nicht befeuchtend wirkt wie Milch. Das Rezept zeige ich euch hier!
(Vor allem in stressigen Zeiten wir jetzt gerade schafft es diese Kombi, mich zu beruhigen – sie wirkt regelrecht Wunder!)
Continue Reading

Versuch einer Stil-Definition zur Vermeidung von Fehlkäufen und Ressourcenverschwendung.

pinterest-combo

Letztens habe ich im Beitrag über 5 einfache Tipps zur Vermeidung von Fast Fashion auf dariadaria.com verwiesen, als ich gemeint habe, es sei wichtig, sich über den eigenen Stil bewusst zu sein, um Fehlkäufe zu vermeiden. Darum hab mich mir gedacht, ich probiere Schritt für Schritt den Fragenkatalog zur Stilfindung durch. Nur um zu zeigen, wie das funktioniert, dass das funktioniert und dass das Sinn macht. Und um das alles auch für mich schwarz auf weiß zu haben. Und welche Konsequenz ich daraus ziehe bzw. zu ziehen habe.
Ganz im Sinne von: #zerowaste #wenigertutgut #fairfashion
Continue Reading

Zero Waste Gemüsebrühe

food-veggie-broth-zero-waste (1)
Vor ein paar Monaten habe ich auf Facebook ein Video entdeckt und auf meiner Seite geteilt, in dem gezeigt wird, wie man aus Gemüseresten ganz einfach Gemüsebrühe selbst machen kann. Klar geht das auch mit Suppengrün, aber wieso nicht die Gemüseteile aufheben und verwenden, die beim Kochen sonst übrig bleiben? Was genau das heißt und wie das geht verrate ich euch hier!
Continue Reading

Entsafter, Küchenmaschine und Mixer. Die Merkmale einfach erklärt.

food-juice-orange-beet-potato (3)food-soup-paprica (5)
Schon länger hat es mich in den Fingern gejuckt und wollte etwas darüber schreiben, auf welche unterschiedliche Arten Entsafter, Mixer und Küchenmaschine denn eigentlich arbeiten. Fakt ist aber, dass ich mich die jeweiligen Arbeitsweisen nicht im Detail kenne, ich weiß nur was rauskommt. Glücklicherweise hat sich Tom von www.toms-barstuff.de Bereit erklärt, das für mich zu übernehmen und schreibt hier darüber, was man erwarten kann, wenn man Entsafter, Küchenmaschine oder Standmixer verwendet.
Äpfel, Möhren, Trauben: entsaftet oder püriert sind sie nicht nur lecker, sondern auch gesund. Sie enthalten wichtige Nährstoffe und Vitamine, wirken anregend auf den Kreislauf und stärken das Immunsystem. Eine besonders hohe Qualität weisen dabei selbstgemachte Frucht- und Gemüsegetränke auf. Zur Zubereitung können sowohl Entsafter als auch Küchenmaschinen und Standmixer verwendet werden. Das Endergebnis ist jedoch nicht das Gleiche!
Continue Reading

Fünf einfache Wege aus dem Fast Fashion-Konsum.

fast-fashion-3
Vor ein paar Monaten habe ich bei Freunden stolz verkündet, ich werde ab jetzt nur noch faire Mode oder Second Hand Kleidung kaufen. Fest überzeugt war ich davon, dass ich das jetzt ändern werde, von heute auf morgen. Denn als Vegetarierin, die tierische Produkte nur in Bioqualität kauft und diese grundsätzlich nur ganz selten konsumiert, um ungerechtfertigte Ausbeutung anderer Lebewesen nicht zu unterstützen, bin ich davon überzeugt: wenn wir darauf pochen, auf das Wohl der Tiere zu achten, dürfen wir uns Menschen dabei nicht vergessen. Und in der Fast Fashion Industrie sind es bekanntlich nicht (nur) Tiere, sondern vor allem Frauen und Kinder, die ausgebeutet werden. Das kann man vermutlich auch auf viele andere Industrien umlegen, die wir so alltäglich und meistens ganz ohne bewusste Überlegung unterstützen. Trotzdem ist es bei vielen von uns vermutlich neben dem Essen die Kleidung, für die wir vergleichsweise viel Geld ausgeben. Und deshalb habe ich mir damals gesagt, ich ändere das jetzt, weil Inkonsequenz kann ich nicht ausstehen. Wenn ich meine, vegetarisch und an den meisten Tagen vegan zu essen, muss ich auch in anderen Bereichen darauf achten, Ausbeutung nicht zu unterstützen.
Wie ihr euch vielleicht denken könnt, habe ich das anfangs unterschätzt. Dass das gar nicht so leicht ist. Das klingt jetzt irgendwie ziemlich arg und vielleicht auch nicht sofort einleuchtend. Und inkonsequent (natürlich). Aber die Sache ist folgende: als Studentin habe ich nicht das Riesenbudget, um viel Geld für Kleidung von fair produzierenden Labels auszugeben und die schönsten Stücke kosten auf diesem Sektor nun mal auch was. Hin und wieder muss es außerdem schnell gehen, wenn zum Beispiel gleich eine Reise ansteht und man noch dringend ein Kleidungsstück braucht. Das kann deshalb problematisch sein, weil es nur sehr wenige preisgünstige Offline-Shops gibt, die faire Mode anbieten. Das kommt auch dann zum Tragen, wenn man ein besonderes Stück sucht und sich die Sachen lieber in natura ansieht und nicht verschiedenstes auf gut Glück bestellen will. Deshalb hab ich mit meinem Vorhaben das eine oder andere Mal gebrochen. Und dabei ein extrem schlechtes Gewissen gehabt!
Darum war es mir ein Anliegen, einen Artikel darüber zu schreiben, welche einfachen Schritte es gibt, aus dem Fast Fashion-Konsum auszusteigen und trotzdem noch innerhalb seines Student/innen-Budgets zu bleiben!
Continue Reading

Nahrungsergänzungsmittel. Pro oder Contra?

products_bitonic (3)
In letzter Zeit habe ich mich etwas mehr mit einem Thema auseinandergesetzt, das mich schon lange beschäftigt: Nahrungsergänzungsmittel. Insbesondere bin ich der Frage nachgegangen, ob mehr Pro- oder doch mehr Contra-Punkte diesbezüglich für mich gelten. Ich hab alle Überlegungen hier für euch festgehalten und bin gespannt, wie eure Gedanken dazu aussehen.
Außerdem gibt’s hier ein kleines Gewinnspiel am Ende des Beitrages, durchlesen lohnt sich also aus mehrerer Hinsicht!
Continue Reading

Vegane DIY-Gesichtsmasken aus Heilerde und Avocado

body-avocado-maske
Heute habe ich mal zur Abwechslung kein Rezept und keine Infos rund im Zero Waste für euch, sondern zwei DIY-Gesichtsmasken für euch. Ich leide zurzeit etwas unter trockener Haut (solche Phasen gibt es mehrmals im Jahr) und da kommt eine vegane, feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske wie gerufen. Der Artikel stammt aber ausnahmsweise nicht von mir, sondern von Silke, die www.stylesy.de betreut. Dort gibt’s allerhand Körperpflegetipps, unter anderem auch zu natürlicher Körperpflege! Genau dort können auch die beiden Gesichtsmasken hier eingeordnet werden! Viel Spaß beim Ausprobieren wünsche ich euch! :-)
Continue Reading